IHRE BWS IST FÜR SIE DA!

Liebe Mieter, werte Geschäftspartner und Interessenten,

aufgrund der aktuellen Beschränkungen bleibt unsere Geschäftsstelle bis voraussichtlich 31.01.2021 für Besucher geschlossen. Der Geschäftsbetrieb wird aufrecht erhalten und wir sind weiterhin für Sie wie gewohnt per Telefon, Fax und E-Mail erreichbar.

In wichtigen Angelegenheiten ist eine individuelle Terminvereinbarung möglich. Wir beobachten die weiteren Entwicklungen genau und passen unsere Maßnahmen laufend an. So werden wir Ihnen auch in den nächsten Wochen den bestmöglichen Service bieten können. Über Neuerungen halten wir Sie auf dem Laufenden.

Bleiben Sie gesund!

Ihr BWS-Team

Wir sind für Sie telefonisch erreichbar:
Montag 9:00 - 16:00 Uhr
Dienstag 9:00 - 18:00 Uhr
Mittwoch 9:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag     9:00 - 16:00 Uhr
Freitag 9:00 - 12:00 Uhr

sowie jederzeit nach Vereinbarung

Um Schäden oder Mängel zu melden, können Sie auch einfach unser Online-Formular nutzen.

Bei uns finden Sie Ihr zukünftiges Zuhause in Borna. Stöbern Sie durch die ausgewählten Wohnungsangebote in Borna, die wir für Sie als Exposé aufbereitet haben. Sie finden noch nicht, wonach Sie suchen? Sprechen Sie uns gern an, um in Borna nicht nur irgendeine Wohnung zu finden, sondern Ihr neues Zuhause. Am einfachsten per Telefon unter 03433 - 2746-0. Wir freuen uns auf Sie.

Aktion des Monats

- öffentlicher Nahverkehr in direkter Umgebung

- Tageslichtküche

- ruhige Lage in der Nähe der Adria

- wir schenken Ihnen "Borna-Gutscheine" im Wert von 250,00 €

IN BORNA ZUHAUSE: Neuigkeiten der BWS

11.01.2021 - Ein Rauchmelder schützt Sie und Ihr Zuhause, denn er warnt frühzeitig vor dem tödlichen Brandrauch, vor allem im Schlaf, wenn der menschliche Geruchssinn nicht aktiv ist. So gewinnen Sie kostbare Zeit, um sich in Sicherheit zu bringen und Hilfe herbeizurufen.

Obwohl die Ausstattung der Wohnungen mit Rauchwarnmeldern in Sachsen bislang noch keine Pflicht ist, rüsten wir unsere Wohnungen bereits seit Anfang 2020 mit Funk-Rauchmeldern nach. Diese haben eine Lebensdauer von 10 Jahren und bieten gegenüber herkömmlichen Rauchmeldern den Vorteil, dass sie die jährlich vorgeschriebene Wartung/Prüfung als Fernprüfung per Funk ermöglichen. Die Montage erfolgt unkompliziert nach Terminmitteilung in allen Aufenthaltsräumen, wie z.B. im Wohn-, Schlaf- und Kinderzimmer sowie im Flur.

Bereits Ende diesen Jahres soll die Nachrüstung in unserem Bestand abgeschlossen sein.

 

16.12.2020 - Innerhalb weniger Wochen wurde der 1977 errichtete Wohnblock ab Mitte Oktober 2020 komplett zurück gebaut. Mit dem Abriss der 29 Wohnungen reagierte die BWS auch nach dem Abriss von 50 Wohnungen der Raupenhainer Straße 98-102 wiederholt auf den demographischen Wandel und das Überangebot an Wohnungen auf dem Bornaer Wohnungsmarkt. Verblieben ist nun eine aufgefüllte, ebene Fläche, die im Frühjahr mit einer Rasensaat komplettiert werden soll. Der Rückbau wurde durch Eigenmittel und Fördermittel aus dem Landesrückbauprogramm finanziert.

09.12.2020 - Selbstverständlich haben wir auch in diesem Jahr die Vereine unserer Stadt bei Ihren Aktivitäten kräftig unterstützt.

Seit vielen Jahren sind wir Mitglied im Förderverein der Bornaer Sportvereine. Auch der Bornaer Tennisverein, der BSV, der Gewerbeverein und der Volksplatzverein erhalten von uns Zuwendungen in Form von Geld- und Sachspenden.

Zuletzt wurde in Borna auf der Witznitzer Kippe wieder ein Cyclocross-Spektakel gefeiert. Die vielen ambitionierten Rennteilnehmer bewiesen in den Altersklassen U11 bis Master ihre Ausdauer und ihr technisches Können auf dem anspruchsvollen Rundkurs. Auch die Sportler des RSV Borna standen am Start. Bereits seit Jahren unterstützen wir aktiv den Bornaer Radsport. Auch bei dieser Veranstaltung waren wir der Hauptsponsor.

Besonders erwähnt soll noch die Unterstützung von Bon Courage beim Internationalen Frauenlauf und unser Beitrag zur Rettung der Bornaer Kunstkeramiken auf dem „EDEKA-Parkplatz“ sein.

03.12.2020 - Die BWS stellt seit Beginn des Projekts „Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf 2.0“ im Jahr 2018 eine ca. 2400 m² große Rückbaufläche im Wohngebiet Borna-Gnandorf als Projektfläche zur Verfügung. Die Betreuung des Projekts erfolgt über den NABU Sachsen und ging im März 2020 bereits in die zweite Runde.

Auf der Fläche hat sich ein Gemeinschaftsgarten mit mittlerweile neun Hochbeeten, einer Kräuterschnecke, einem Beerennaschgarten, einer Wildobsthecke, einer Totholzhecke und einem Kompostbereich entwickelt. Die Ernte verarbeiten die Mitarbeiter und Teilnehmer im Rahmen der regelmäßig stattfindenden Mitmachküche. Jeden letzten Dienstag im Monat sind alle Bewohner herzlich eingeladen mitzumachen und sich bei einem leckeren saisonalen Gericht auszutauschen. Dieses Jahr gab es unter anderem bunten Kartoffeleintopf, Eierkuchen mit selbstgemachtem Apfelmus oder ein Kürbiscurry mit Reis.

Das Mitmach-Projekt lädt als Stadtteiltreff alle Bürger ein, sich auf der Wiese am Roten Bauwagen zwischen An der Aue 35 und Raupenhainer Str. 45 zu treffen, auszutauschen, in Kontakt mit Umwelt- und Naturthemen zu kommen, mit zu gärtnern, zu gestalten, gemeinsam zu kochen und zu genießen. Der Garten ist jederzeit frei zugänglich und Schilder, sowie Informationstafeln dienen der Aufklärung der Besucherinnen und Besucher, auch außerhalb der regulären Öffnungszeiten. Ungefähr 1500 m² der Projektfläche wird zudem als insektenfreundliche Blühwiese  im Rahmen des Projekts „Puppenstuben gesucht – Blühende Wiesen für Sachsens Schmetterlinge“ gepflegt.

Neben dem ökologischen Mehrwert des Projekts haben die Zukunftsgärtner einen klaren Bildungsauftrag und bieten ein- bis zweimal die Woche unterschiedliche Angebote zu Natur- und Umweltschutzthemen an. So finden regelmäßig Veranstaltungen über die anzutreffenden Vögel, Insekten und Fledermäuse, aber auch über Nachhaltigkeitsthemen wie Ressourcen- und Klimaschutz oder nachhaltigen Konsum statt.

Das Projekt erfreut sich regen Zuspruchs: Seit März 2020 wurden über 600 Besucher verzeichnet.

Der NABU-Zukunftsgarten wird mit Fördermitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF), des Freistaats Sachsen und der Großen Kreisstadt Borna finanziert und liegt im ESF-Handlungsfeld Bürgerbildung und lebenslanges Lernen.

Ausstattung unserer Wohnungen mit Rauchwarnmeldern

11.01.2021 - Obwohl die Ausstattung der Wohnungen mit Rauchwarnmeldern in Sachsen bislang noch keine Pflicht ist, rüsten wir unsere Wohnungen bereits seit Anfang 2020 mit Funk-Rauchmeldern nach.

weiterlesen

Abschluss Rückbau Schulstraße 14-16

16.12.2020 - Innerhalb weniger Wochen wurde der 1977 errichtete Wohnblock mit 29 Wohnungen ab Mitte Oktober 2020 komplett zurück gebaut.

weiterlesen

Sponsoring Bornaer Vereine

09.12.2020 - Seit Langem unterstützen wir die Vereine unserer Stadt durch Zuwendungen und sind seit vielen Jahren Mitglied im Förderverein der Bornaer Sportvereine.

weiterlesen

NABU-Projekt Zukunftsgarten

03.12.2020 - Die BWS stellt seit Beginn des Projekts „Zukunftsgärtner(n) in Gnandorf 2.0“ im Jahr 2018 eine ca. 2400 m² große Rückbaufläche im Wohngebiet Borna-Gnandorf als Projektfläche zur Verfügung. Die Betreuung des Projekts erfolgt über den NABU Sachsen und ging im März 2020 bereits in die zweite Runde.

weiterlesen